Einmal im Jahr gehen Mitglieder der Katholischen Christus-König Kirchgemeinde Radebeul und der Evangelischen Friedenskirchgemeine Radebeul an einem Wochenende gemeinsamen mit den Fahrrädern auf Tour..

Diesmal führte der Weg am Sonnabend, 19. September über Großröhrsdorf und Bischofswerda bis nach Bautzen in die Jugendherberge.

Am Sonntag kamen sie alle in unsere Versammlung, um danach gestärkt durch Wort und Musik die Rückfahrt über das Kloster Panschwitz-Kuckau und Elstra anzutreten.

 

Für die behütete Fahrt bei schönstem Wetter sind die Radfahrer,-innen dankbar und  grüßen mit dem Foto unsere Gemeinde. 

Zwanzig Motorräder vor unserem Kirchensaal

dieses nicht alltägliche Bild bot sich am 30.Juni 2020.

Denn die 10. Ökumenische Motorradfreizeit startete in diesem Jahr von

Herrnhut aus zu ihren Tagestouren.

Ein Etappenziel war Kleinwelka mit seinem Kirchensaal und den Schwesternhäusern.

Von der Geschichte und den Vorhaben an diesen  Orten zeigten sich die Gäste, die aus den verschiedensten Gemeinden in Deutschland und Zeist/NL kamen, sehr   beeindruckt und wünschen bei allem gutes Gelingen und Gottes Segen.

 

Nach Ostern entstand eine Gebetskette, bei der sich jeweils zwei Geschwister jeden Tag um 18.00 Uhr im Kirchensaal zum gemeinsamen Gebet treffen. Die vorher entzündete Kerze brennt dann jeweils bis zum nächsten Morgen.

Simbabwe stand im Jahr 2020 im Mittelpunkt des Weltgebetstages, zu dem die Schwestern unserer Gemeinde mit viel Liebe bei Vorbereitung und Durchführung in die Aula des Dora-Schmitt-Hauses eingeladen hatten.

Am 3. Sonntag nach Epihanias griff Bruder Günther Kreusel aus Herrnhut neben seinem Dienst bei Predigt und Abendmahl auch in die Saiten seiner Gitarre.

Erntedankfest

An Michaelis, dem 29. September, hat die Ev. Brüdergemeine Kleinwelka ihren Erntedank gefeiert. Mit Bläsermusik, Lobgesang und liebevoller Präsentation der Erntegaben war dieser Sonntagsgottesdienst ein Fest zur Ehre unseres Schöpfers.

Besuch aus der Brüdergemeine Berlin

Am Wochenende vom 23. bis zum 25. August hatten wir Besuch aus der Brüdergemeine Berlin. Beim Gemeindeabend am Sonnabend fand ein reger Austausch über Geschichte und Gegenwart unserer beiden Gemeinden statt. In der Predigtversammlung am Sonntag galt unsere besondere Fürbitte den Schulanfängern und allen, die einen neuen Lebensabschnitt beginnen. Auch die Begleitung der Gäste durch unseren Ort durfte nicht fehlen.

Familiengottesdienst am 23. Juni

Der Familiengottesdienst am 23. Juni stand ganz im Zeichen der Jahreslosung von 2019 „Suche Frieden und jage ihm nach”. Das gemeinsame Nachdenken, Singen und Musizieren zum Thema „Frieden” fand seine Fortsetzung im Kirchensaal mit einem Essen zu diesem Gemeindefest.

Pfingstfest 2019

Das Pfingstfest 2019 wurde mit dem Ökumenischen Gottesdienst in Schmochtitz eingeleitet. Die katholischen Schwestern und Brüder von dort hatten wie jedes Jahr dazu eingeladen und die gemeinsamen Vorbereitungen mit der Evangelischen Kirchengemeinde Göda und der Evangelischen Brüdergemeine Kleinwelka getroffen. Nach dem Gottesdienst war Zeit, bei Bratwurst und erfrischenden Getränken ins Gespräch zu kommen. 

Die Andacht mit Brunch am Pfingstmontag ist in Kleinwelka schon seit über 10 Jahren eine gute Tradition. In diesem Jahr konnte sie das erste Mal im Freien stattfinden. Johannes Steinmüller, ehemaliger Leiter der Kirchenwochenarbeit in der bautzener Begegnungsstätte “Schmiede” hatte die Wortverkündigung zum Thema: „Warum ich den Heiligen Geist brauche”.

Neue Terrasse im Pfarrgarten

Endlich ist es soweit. Unsere Gemeinde hat eine neu angelegte Terrasse in ihrem Pfarrgarten. Am 30. April konnten wir sie zünftig bei gutem Essen, Miteinanderreden, Musik und gemeinsamen Gesang erstmals in Gebrauch nehmen. 

Ostersonntag

Der Ostersonntag begann auch für uns in Kleinwelka um 06.00 Uhr mit der Ostermorgenfeier und fand seinen freudigen Höhepunkt im Familiengottesdienst.

Weltgebetstag 2019

Für 2019 hatten Frauen aus Kroatien den Weltgebetstag vorbereitet. Die weltweite Verbundenheit in unserem Herrn Jesus Christus konnten die Kleinwelkaer Schwestern mit Freundinnen und Gästen am 1. März in der Aula des Dora-Schmitt-Hauses bedenken. Dabei haben sie wie in jedem Jahr viel Stärkung erfahren.

Gottesackereinsatz

Am 6. April haben viele freiwillige Mitarbeiter unserem Gottesacker den wohlverdienten Frühjahrsputz angedeihen lassen. Natürlich wurde bei aller Arbeit auch an das leibliche Wohl gedacht.